Gottesdienst und Spiritualität

Samstags 18:00 Uhr
Vorabendmesse in der Pfarrkirche

Sonntags 10:00 Uhr
Kinder- und Familienmesse in der Pfarrkirche

Sonntags 11:15 Uhr
Hl. Messe in der Pfarrkirche

Montags 17:00 Uhr
Hl. Messe in der Krankenhauskapelle

Dienstags 08:15 Uhr
Schulgottesdienst in der Konventskirche
 
Dienstags 16:00 Uhr
Hl. Messe im Fischers-Meyser-Stift

Dienstags 21:00 Uhr
Komplet in der Konventskirche

Mittwochs 08:15 (14-tägig)
Schulgottesdienst in der Konventskirche

Donnerstags 08:15 Uhr
Hl. Messe in der Konventskirche

Freitags 16:00 Uhr
Rosenkranzgebet im Fischers-Meyser-Stift

Freitags 19:00 Uhr
Hl. Messe in der Pfarrkirche

Taufgottesdienste
jeden 2. Samstag im Monat um 16:00 Uhr und
4. Sonntag im Monat um 14:00 Uhr in der Pfarrkirche

 

 

 

Taufe

Mit der Taufe wird ein Mensch in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Das schafft die Voraussetzung für den Empfang der anderen Sakramente. An jedem zweiten Samstag und jedem vierten Sonntag im Monat bieten wir einen Tauftermin an. In diesen Gottesdiensten werden in der Regel mehrere Kinder getauft. Um ihr Kind zur Taufe anzumelden, besuchen Sie uns gerne während der Öffnungszeiten im Pfarrbüro, vorzugsweise montags von 9.00 bis 12.00 Uhr oder dienstags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr bzw. 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Bitte bringen Sie hierzu eine Kopie der Geburtsurkunde ihres Kindes und die Kontaktdaten der Taufpaten mit. Taufpaten müssen katholisch, gefirmt und nicht aus der Kirche ausgetreten sein. Andere Personen können Sie als Taufzeugen benennen. Vor der Taufe wird unsere Pastoralreferentin Steffi Denter oder unsere Gemeindereferentin Leonie Peuten-Thomas Sie kontaktieren, um einen Termin für ein Taufgespräch zu finden. In diesem Gespräch erfahren Sie mehr über die Bedeutung der Taufe und können alle Fragen bezüglich der Gestaltung des Taufgottesdienstes klären.

Wenn Sie als Erwachsener am Empfang der Taufe interessiert sind, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit einem der Priester unserer Gemeinde.

 

 

 

Erstkommunion

Mit der Erstkommunion empfangen die Kinder unserer Gemeinde am weißen Sonntag zum ersten Mal die Heilige Kommunion. Die Feier der Eucharistie, der heiligen Messe, ist die Mitte unserer Gemeinde. Daher ist der Tag der Erstkommunion in jedem Jahr für die ganze Gemeinde ein besonderer Tag. Auf dieses wichtige Ereignis werden die Kinder durch Katechtinnen und Katecheten, die eigens dafür geschult werden, vorbereitet. Hier können alle mitmachen, die Freude daran haben, die Kinder in einer Kleingruppe auf das Fest vorzubereiten. Besonders die Eltern des aktuellen Jahrgangs sind hierzu herzlich eingeladen.

Über die beiden ortsansässigen Grundschulen (Katholische Grundschule an der Burg, Astrid Lindgren Schule) erhalten die Eltern der Kinder des dritten Schuljahres den Informationsbrief, der alle wichtigen Informationen für den Informationsabend enthält. Hier werden auch die Termine benannt, zu denen Eltern ihre Kinder zur Erstkommunionvorbereitung anmelden können. In der Regel findet dies vor den Herbstferien statt. Für die Anmeldung ist es wichtig, den Taufeintrag des Kindes mitzubringen.

Eltern von Kindern, die nicht auf eine der Hülser Grundschulen gehen, können ihre Kinder bis Juni im Pfarrbüro anmelden.

Für alle weiteren Informationen steht Ihnen Frau Gemeindereferentin Leonie Peuten-Thomas zur Verfügung.

Leonie Peuten-Thomas
02151/730397
leonie(at)st-cyriakus-huels.de

 

 

 

Firmung

Mit der Firmung bekräftigen die Jugendlichen unserer Gemeinde, was ihre Eltern in der Taufe übernommen haben: Sie wollen zur Kirche gehören und ein Leben mit Gott führen. Die Firmung besiegelt und vollendet die dreiteilige Eingliederung in die Kirche, die mit der Taufe und der Erstkommunion begonnen hat. Die Gabe Gottes, der Heilige Geist, wird jedem Firmkandidaten ganz persönlich zugesagt und als Stärkung mit ins Leben gegeben. Der Spender des Firmsakraments ist der Bischof oder Weihbischof, der einmal im Jahr unserer Gemeinde besucht, um die Jugendlichen des entsprechenden Jahrgangs zu firmen.

Ein mehrmonatiger Firmkurs, inkl. Firmwochenende, bereitet die Firmlinge auf den Empfang des Sakramentes vor. Hierzu werden Sie von Katechetinnen und Katechten aus unserer Gemeinde begleitet.

Zum aktuellen Jahrgang gehören die Jugendlichen, die am Tag der Firmung 16 Jahre alt sind. Jugendliche, die in unserer Gemeinde zur Erstkommunion gegangen sind, werden durch einen Brief auf den Beginn der Firmvorbereitung hingewiesen. Auch in den Hülser Mitteilungen wird der Termin des ersten Infoabends veröffentlicht.

Nähere Informationen erhalten Sie im Pfarrbüro.

02151 73 03 97
buero(at)st-cyriakus-huels.de

 

 

 

Ehe

Die kirchliche Eheschließung bildet für viele Menschen einen Höhepunkt ihres Lebens. Gemeinsam treten die Brautleute vor den Altar, um sich unter dem Schutz und Segen Gottes ein Versprechen fürs Leben zu geben. Wenn Sie beabsichtigen, eine kirchliche Ehe einzugehen, melden Sie sich bitte rechtzeitig (ein Jahr im Voraus) im Pfarrbüro.

 

 

 

Krankensalbung und Krankenkommunion

In Krankheit und im Angesicht des Todes wünschen sich viele Menschen, die Nähe Gottes auf besondere Weise zu spüren. Die Krankensalbung will dem Menschen aufhelfen und stärken. Wenn Sie oder ein Angehöriger die Krankensalbung wünschen, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro oder bei einem der Priester unserer Gemeinde.

Menschen, die nicht mehr selbstständig zur Kirche kommen können, besuchen wir gerne zuhause und bringen ihnen die Heilige Kommunion. Auch im Fall einer Erkrankung ist ein solcher Besuch möglich. Bitte melden Sie sich hierzu im Pfarrbüro.

 

 

Beichte und Gespräch

Im Sakrament der Versöhnung schaut der Mensch gemeinsam mit einem Priester auf sein Leben und kann am Ende die Lossprechung- also die Versöhnung mit Gott und Vergebung der Sünden erhalten. Die Beichte ist ein befreiender Akt, der auf besondere Weise die Nähe Gottes im eigenen Leben erfahrbar macht.

An jedem Samstag ist um 17.15 Uhr Beichtgelegenheit in der Pfarrkirche. Wenn Sie einen anderen Termin wünschen, melden Sie sich bitte ganz unkompliziert bei einem der Priester unserer Gemeinde. [link]

Es gibt Situationen im Leben, die wir gerne mit anderen besprechen und anschauen wollen. Manchmal hilft der Blick von außen, die eigene Situation besser zu verstehen und zu klären. Manche Menschen spüren aber auch die Sehnsucht, über ein geistliches Thema oder ihr eigenes Leben mit Gott zu führen. Unsere Priester stehen gerne für ein Gespräch zur Verfügung. [link]

 

 

Im Trauerfall

Als Christen glauben wir, dass der Tod nicht das Ende ist, sondern die Tür ins Ewige Leben darstellt. In der Taufe hat Gott uns als seine Kinder angenommen, Jesus hat den Tod am Kreuz und mit seiner Auferstehung besiegt und uns das ewige Leben geschenkt. Darum betet die Kirche für ihre Toten und stärkt die Menschen, die einen lieben Menschen verloren haben. Wenn Sie ein kirchliches Begräbnis für eine Angehörige oder einen Angehörigen wünschen, übernimmt die Koordination hierzu in der Regel das Bestattungsunternehmen, an welches Sie sich wenden. Von Seiten unserer Gemeinde wird sich dann jemand melden, um alles für die Trauerfeier zu besprechen.

Auch nach der Trauerfeier stehen Ihnen unsere Seelsorger und Seelsorgerinnen jederzeit und gerne für ein Gespräch zur Verfügung.

 

 

Wiederaufnahme und Erwachsenentaufe

Wenn Sie aus der Kirche ausgetreten sind und wieder in die Kirche aufgenommen werden möchten, melden Sie sich bitte ganz unkompliziert im Pfarrbüro. Auch wenn Sie als Kind nicht getauft wurden und dies nun als Erwachsener für sich erbitten, nehmen Sie ganz einfach Kontakt mit uns auf.